Tibet Terrier Vaishravana ( Vasco)

ein Tibi erzählt....

header

Hier nun die unsere 1.Version der Regeln


Artikel 1

(1) Die Würde des Hundes in unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller Zweibeiner.

(2) Geschmust werden darf nur dann wenn der Hund es wünscht. Abzusehen ist besonders von Zwangsbeschmusungen am frühen Morgen.

(3) Der Hund entscheidet wann er raus möchte.

Artikel 2

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, ohne wenn und aber. Sei es auf dem Sofa oder im Bett

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Körperpflege und die Wahl der Pflegemittel liegen im Ermessen des Hundes. Schlamm, Matsch, Gülle, Mist und Hühnerkacke sind zwingend erforderlich und dienen dem Wohlbefinden. Es müssen stehts frische Handtücher verwendet werden.

(3) Bürsten und Kämmen ist auf ein minimum zu reduzieren. Die Tageszeit und die Dauer wird vom Hund bestimmt.

(4) Baden ist nicht notwendig. Hunde entscheiden darüber selber indem sie sich in Pfützen und Gewässern pflegen. Der Fön wird durch eine steife Brise ersetzt.

Artikel 3

(1) Alle Hunde sind gleich zubehandeln.

(2) Hündinnen, Rüden und Rüdinnen sind gleichberechtigt. Mutterschaftsurlaub für Rüden und freie Flirtzeiten für "heiße" Mädels sind zu gewährleisten. Es ist strengstens verboten Hündinnen mit Höschen in die Öffentlichkeit zu führen. Rüden/Rüdinnen die keine Zöpfe tragen mögen dürfen ebenfalls nicht so der Hundewelt präsentiert werden.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Artikel 4

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in kläffen, jaulen, winseln und bellen frei zu äußern und zu verbreiten. Die Tageszeit spielt dabei keine Rolle. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch markieren und schnüffeln werden gewährleistet.

Ein Leinezerren und herbei rufen seitens der Zweibeiner findet nicht statt. Freier Foren- und Chatzugang (nur für Tibis ab 10 Monaten lt. Welpenschutzgesetz)

(2) Kunst und Forschung sind frei. Hunde dürfen Teile der Wohnung/Hauses nach ihren Geschmack umdekorieren. Aufgesammelte Stöckchen dürfen mit ins Haus und dort fein säuberlich in kleine Hölzchen zerlegt werden! Es dürfen ALLE (ohne Ausnahme) Kissen belegen! Hunde dürfen immer in den Einkaufstüten schnüffeln und sich die besten Dinge nehmen.

(3) Jedem Hund stehen mind. 1/3 der Gartenfläche zur Selbstgestaltung und Knochenaufbewahrung zu. Sollte kein Garten vorhanden sein, muß eine entsprechende Fläche der Wohnung mit einem Sand/Wassergemisch aufgefüllt werden.

Artikel 5

(1) Hunde haben das Recht, über die Teilnahme und Dauer am HuSchu-Training zu bestimmen

(2) Unlogische und sinnlose Kommandos dürfen stehts ignoriert werden. Der Spaß muß immer im Fordergrund stehen. Bei Fuß laufen und auf Rückrufkommandos hören, ist in Anwesenheit von interessanten Hunden nicht nötig.

Artikel 6

(1) Alle Hunde haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne geknurre zu versammeln.

(2) Die Versammlungen unter freiem Himmel finden stehts ohne Leine und ohne zeitlicher Begrenzung statt. Für regelmäßige Bespaßung sind die Zweibeiner zuständig. Dies erfolgt jedoch zwanglos und nur dann wenn keine besseren Spielkameraden in Sichtweite sind. Zweibeinern ist es hierbei untersagt sich vor die Hunde zustellen um ihnen somit die Sicht zunehmen!

(3) Hühner dürfen gejagt werden. Wenn sie sich todstellen ist aber von ihnen abzulassen. Es werden keine Tiere getötet

Artikel 7

(1) Alle Hunde genießen stehts die Bevorzugung beim Fressen.

(2) Das Fressen ist stets so zu zubereiten wie es der Hund wünscht. Ein Nachschlag immer möglich.

Zweibeiner haben vor beginn des Essens ihren Teller dem Hund hinzuhalten. Wenn der Hund etwas davon möchte darf er es sich nehmen.

(3) Leckerlis werden freiwillig und ohne Aufforderung gereicht. Der Hund darf zwischen den verschiedensten Hundekeksen wählen.

Artikel 8

(1) Alle Hunde haben das Recht, Spielzeug, Schlafplatz und Auslauf frei zu wählen.

(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden. Das gilt auch für das Arbeiten für Leckerchen in Form von Gehorsamsübungen und Tricks.

Artikel 9

(1) Die Wohnung ist unverletzlich.

(2) Das Durchsaugen der Wohnung/Hauses darf nur erfolgen wenn der Hund nicht anwesend ist.

(3) Besucher werden stehts von Hunden durch hochspringen und lautes Gebell begrüßt. Besucher haben auch immer Geschenke für den Hund dabei zuhaben.

(4) Zur Abwehr und Aufspüren von Gefahren, wie event. Bären die sich heimlich ins Haus geschlichen haben sind die Hunde und nicht die Zweibeiner zuständig.

(5) Wenn Hunde dreckig und speckig nach Hause kommen, so hat man sich zu freuen und sie zu loben.

Artikel 10

(1) Das Eigentum wird gewährleistet.

(2) Eigentumsreglung: Alles das was sich der Hund nimmt gehört ihm auch, dabei ist weder der materielle- noch der individuelle Wert von Bedeutung

(3) Eine Enteignung ist nicht zulässig.

Artikel 11

(1) Verfolgte genießen Asylrecht.

(2) Sollten Übergriffe seitens der Zweibeiner erfolgen, steht es dem Hund zu auszuziehen und sich ein besseres zu Hause zu suchen

(3) Kein Hund darf in ein Tierheim gebracht werden

Wegen der Durchsetztung der Mindest-Tagesfutter-Ration stehen wir noch mit den Futtergebern in Verhandlung.
Es könnte sein das es zu einer 2.Runde kommt. Die Futtergeber sind z.Zeit bereit 0,34 % mehr zu geben. Das ist uns aber entschieden zuwenig.

 

Neues von der TGG BFK


Hallo Kumpelinen und Kumpels,

Wir haben multikulturelle Fachleute für unsere Gewerkschaft gefunden, die sich bereit erklärt haben Kurse und Selbsthilfegruppen zu leiten.
Alles Ehrenamtlich versteht sich!!

Die Kursgebühren sind mit Euren Mitgliedsbeiträgen abgedeckt.

Kurse

Schnupperkurs
Für den Einstieg bieten wir euch einen Schnupperkurs an
Teckeldame Trine mit dem Thema: Fährtensuche


Welpenkurse
Kursleiter: Toy-Terrier Tobi

- Welpenkurs 1: Wie dekoriere ich mein neues zu Hause um
- Welpenkurs 2: Die Kunst den richtigen Teppich fürs Geschäft zu finden
- Welpenkurs 3: Die Kunst "Holzmöbel" zu verändern
- Welpenkurs 4: Der Heimwerker, keine Angst vor Kabeln
- Welpenkurs 5: Der Gärtner, wie erlange ich die grüne Pfote


Grundkurse
Kursleiter: Manni der Mops

- Grundkurs 1: Der richtige "Frauchen-tut-alles-für-mich" Blick
- Grundkurs 2: Der "Ich leide so schrecklich" Blick
- Grundkurs 3: Der "Ich war das nicht Blick"


Erweiterungskurse
Kursleiter: Dobermanndame Doris und Rottweilerrüde Rudi

- Erweiterungskurs 1: Die gezielte Flucht beim Gassi gehen
- Erweiterungskurs 2: Was man alles mit Schuhen machen kann
- Erweiterungskurs 3: Woran erkenne ich den "richtigen" Design-Schuh
- Erweiterungskurs 4: Wie fange ich Kaninchen?
- Erweiterungskurs 5: Was tun wenn sich Hühner tot stellen?


Seniorenkurse
Kursleiter: Basset "Hund" (bekannt aus den Columbo!!)

- Seniorenkurs 1: Gekonntes taub und lahm stellen
- Seniorenkurs 2: Wie ich es schaffe gefüttert zu werden
- Seniorenkurs 3: Der Simulant, keine Lust auf Spaziergang



Selbsthilfegruppen:


- Anonyme Frustpinkler , Therapeut: Chihuahua Pünktchen

- Triebgesteuerte Plüschbären , Therapeut: Riesenschnauzer Shaggy

- Zwangsneurosen: Ich liebe es gebadet zu werden, Therapeut: Pudeldame Blondie

- Wenn schmerzhaftes Kämmen zur Leidenschaft wird , Therapeut: American Staffordshire Terrier Domino

- Gruppendynamisches Frustbellen im Kreis , Therapeut: Malteser Bello

- Frustfresser, erkennen - behandeln , Therapeut: Bulldogge Garfield

- Napf töpfern in der Toscana , Therapeut: Jack Russel Terrier Blacky


Wir hoffen das für jeden etwas dabei ist und wünschen euch viel Spaß und Erfolg

 

Zusatz:


Die 10 Gesetze, wie Tibet Terrier ihr Eigentum regeln

1. Wenn ich's mag, ist es meins.

2. Wenn ich's in der Schnauze habe, ist es meins.

3. Wenn ich's Dir wegnehmen kann, ist es meins.

4. Wenn ich's vor 'ner Weile schon mal gehabt habe, ist es meins.

5. Wenn's meins ist, hast Du nie wieder ne Chance, dass es mal Deins wird.

6. Wenn ich was zerkaue, sind alle Teile meins.

7. Wenn's so aussieht, als ob es meins wäre, dann ist es meins.

8. Wenn ich's zuerst gesehen habe, ist es meins.

9. Wenn Du etwas weglegst, mit dem Du gespielt hast, ist es automatisch meins.

10. Wenn's kaputt ist, ist es Deins.

Letzte Einträge

Maddy
Tibi-Gewerkschaft
Wuff, Vasco! Schade, daß ich ein Beardie bin! Ich wäre so gerne in deine Tibi-Gewerkschaft eingetreten! Immer dieses bürsten und so ist so doof! Bist ein ganz Süßer! Wuff, wuff Maddy http://maddy-cool.jimdo.com
Dienstag, 26. Mai 2015
Netti
Hallo und wau Ich bin mal wieder im Netz unterwegs und habe Deine schöne HP entdeckt. Nun bin ich schon eine ganze Weile hier und muss sagen... sie gefällt mir sehr. Deine Liebe zum Hund veranlasst mich Dich einzuladen. Wir haben ein kleines Hundeforum mit vielen interessanten Themen über die verschiedensten Hunde. Selbstverständlich kommen auch die Menschen nicht zu kurz. In unserer kle...
Dienstag, 23. April 2013
Fina
Hey Vasco, hallo lieber Zwar-nicht-Namens- aber Fellvetter Ich bin zufällig über Deine Gewerkschaftszugehörigkeit gestolpert. Wir müssen es unbedingt hinkriegen, dass ich da Mitglied werden kann, ohne dass Herrchen und Frauchen was mitkriegen. Das Ganze muß ganz still und leise erfolgen ... wir dürfen keinen großen Staub aufwirbeln. Ich werd' mich mal heute heimlich, wenn die B...
Dienstag, 18. September 2012
Scroll to top